Tigerfeld erhält modernes Wohngebiet

Ti

Bei der Erschließung der neuen Wohnbauflächen in Tigerfeld geht es voran. Erfreulich: Die Telekom realisiert die angekündigte Glasfaseranbindung der Gebäude in diesem Bereich, und auch die private Nahwärmeleitung kommt zustande.

Die magenta-rote Ankündigung kam zwar etwas überraschend, die Gemeinde ist aber deshalb nicht verstimmt: Keine Kupferdrähte, sondern Glasfasern werden in die neuen Bauplätze in Tigerfeld gelegt. Damit werden in diesem Bereich für Alb-Verhältnisse fantastische Bandbreiten von bis zu 200 Mbit möglich sein. Telefonie und Internet gehen dort als über Glas, und das zu vergleichbaren Konditionen wie bisher bei Kupferleitungen.

Der Betreiber der örtlichen Biogasanlage verlegt außerdem eine Nahwärmeleitung ins Baugebiet, zwei Neubauten werden auch sofort angeschlossen. Die Gemeinde will in diesem Bereich Gehwegflächen zur Verfügung stellen und Leerrohre zur Straßenquerungen zulassen, so dass diese Leitung dann auch zur Anbindung weiterer Bauplätze verlängert werden kann.

Insgesamt wird das Baugebiet „Wimsener Straße III“ damit zu einem der modernsten Wohngebiete auf der Alb.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s