Ökologischen Ressourcenanalyse wird vorgestellt

FNO_logo2.GIF

Noch laufen die vorbereitenden Arbeiten für die Flurneuordnung in den Ortsteilen Aichstetten und Tigerfeld. Ein wichtiger Bestandteil davon ist die Ökologischen Ressourcenanalyse, die am 11.03.2017 ab 14:30 Uhr vorgestellt wird. Außerdem sollen bei dieser Veranstaltungen Ideen für den Wege- und Gewässerplan gesammelt werden.

Das Landratsamt lädt zu dieser Veranstaltung, bei der der Schulförderverein für die Bewirtung sorgt, wie folgt ein:

Einladung für die Teilnehmer und alle interessierten Bürger am Flurbereinigungsverfahren Pfronstetten-Aichstetten/Tigerfeld zur Vorstellung der Ökologischen Ressourcenanalyse und zur Ideensammlung zum Wege- und Gewässerplan am Samstag, den 11.03.2017 um 14:30 Uhr im Vereinsraum der Albhalle in Pfronstetten

Das Institut für Landschaftsökologie und Naturschutz in Singen führte im Auftrag des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung im Verfahrensgebiet eine Ökologische Ressourcenanalyse durch. Untersucht wurden insbesondere die Bereiche Flora, Fauna, Biotope, Landschaftselemente und Schutzflächen. In der Veranstaltung wird Ihnen ein Mitarbeiter des Instituts das Ergebnis der Untersuchung vorstellen. Außerdem werden Planungshinweise geben, wie in dem Verfahren

  • der ökologische Ausgleich für Eingriffe in Natur und Landschaft durch den Wegebau und
  • der ökologische Mehrwert

geschaffen werden kann.

Anschließend werden im Rahmen eines Workshops Ideen und Wünsche für die Neugestaltung des Verfahrensgebietes gesammelt. Sie werden gebeten, sich vorab Gedanken über

  • das neue Wegenetz (u.a. Haupterschließungswege, neue/entbehrliche Wege, beizubehaltende Wege, auszubauende/schadhafte Wege, Parallelwege zu klassifizierten Straßen, Ortsumfahrung für landwirtschaftlichen Verkehr, ggf. Rad-, Wander-, Reitwege)
  • Naturschutz und Landespflege (geeignete Flächen für landschaftspflegerische Maßnahmen)
  • Naherholung und Tourismus (z.B. Sitzbänke, Grillhütte, Wanderparkplatz, Wanderwege oder Lehrpfade mit Ausschilderung)
  • Aussiedlungswünsche
  • Aufforstungsbereiche, Holzlagerplätze

zu machen.

Die gesammelten Ideen und Wünsche werden bei der weiteren Planung des Wege- und Gewässernetzes geprüft und soweit möglich berücksichtigt.

Wenn Sie vorab Fragen zu diesem Termin haben, können Sie sich gerne an Herrn Weiß (Tel.: 07121/480-3142) oder an Frau Dr. Wüllner (Tel.: 07121/480-3114) wenden.

gez. Dr. Wüllner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s