Sand im Kindergarten gereinigt

IMG_6944.JPG

In der Vergangenheit wurde der Sand im Außenspielbereich des Pfronstetter Kindergartens in regelmäßigen Abständen ausgetauscht. In diesem Jahr wählte die Gemeindeverwaltung eine kostengünstigere und gleichzeitig hygienischere Lösung:  Der Sand wurde gereinigt.

Mit einem Spezialgerät siebte eine Fachfirma aus Wendlingen den als Fallschutz und Spielmaterial im Kindergarten vorhandenen Sand, die Kosten des Einsatzes entsprechen in etwa dem, was für neuen Sand aufgewendet werden muss. Gespart wurde dagegen der Aufwand für den Austausch – nachdem dieser überwiegend in Handarbeit vorzunehmen wäre ein nicht unerheblicher Kostenblock.

Unter hygienischen Gesichtspunkten ist die mechanische Sandreinigung sogar besser als ein Austausch: „Neuer“ Sand ist mikrobiologisch tot. Vogelkot oder ähnliche, kaum vermeidbare Verunreinigung können deshalb eine ganze Zeit lang nicht natürlich abgebaut werden, weil die hierfür benötigten „guten“ Bakterien im Sand fehlen. Diese bilden sich nämlich erst im Laufe einiger Monate. Wird der Sand dagegen gereinigt, verbleiben diese Bakterien und können ihre Arbeit aufgrund der Auflockerung und Belüftung des Sandes sogar noch besser erledigen.

IMG_6947.JPG

Ausgesiebt wurden bei der Reinigung vor allem Holzstücke und Steine, aber auch eindringender Grasbewuchs konnte mit beseitigt werden.

Die Gemeinde wird auch künftig ihre Sandflächen auf diese Art pflegen, Vertreter anderer Bauhöfe aus der Region nutzten die Möglichkeit, diese Vorgehensweise „im Einsatz“ kennenzulernen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s