Unschöne Überraschung beim Einsatz der BNAN-Jugendlichen

Foto BNAN 58539.JPG

Das erwartet man als freiwilliger Helfer in der Natur eher nicht: Bei Pflegearbeiten im Gewann Schönwiesen/Ehestetter Buckel haben die Jugendlichen des BNAN größere Mengen Folien gefunden.

Es ist kein Kavaliersdelikt, sondern eher eine handfeste Sauerei, dass zweifelhafte Zeitgenossen ihren Müll auf einem fremden Grundstück abgelagert haben. Die Jugendlichen, die im Rahmen eines Zeltlagers des Bund Naturschutz Alb-Neckar e.V. (BNAN) freiwillig und ehrenamtlich Landschaftspflegearbeiten durchgeführt haben, hatten erhebliche Mühe, bis zu 10 große, alte Folien aus dem Boden herauszuholen.

Foto BNAN 58536.JPG

Weil die großen Folien aufgrund der Verwitterung brüchig waren, mussten die Teilabschnitte und Reste mühsam aus der Erde gegraben und entsorgt werden.

Der BNAN weist zurecht darauf hin, dass das Grundstück in seinem Eigentum ist und dass er wilde Ablagerungen jeglicher Art in Zukunft zur Anzeige bringen wird.

Die Bevölkerung wird gebeten, dieses von den Jugendlichen nun gepflegte Grundstück in Zukunft zu respektieren. Der BNAN hofft, dass es sich positiv entwickelt und seinem Gewann-Namen „Schönwiesen“ alle Ehre macht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s